100 Jahre Karolinum

„100 Jahre Karolinum Altenburg“ – 1909 bis 2009

Es mag wohl kein Zufall sein, dass gerade in unserer so veränderlichen Welt Traditionen wieder eine Belebung erfahren. Vielleicht hat dies auch mit der Sehnsucht nach Beständigkeit und Geborgenheit der Menschen zu tun, die sich doch oft an die schönen alten Schulzeiten zurückerinnern.

Unser Karolinum in Altenburg, einst ein Mädchen-Lyzeum, dass weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt wurde, wird am 20. Oktober 2009 stolze 100 Jahre alt. Dabei wurde das Karolinum bereits schon am 8. Mai 1810 vom Generalsuperintendent Demme, als Schule für „höhere Töchter“ gegründet.

Viele Altenburger fragen sich, wo denn der Name „Karolinum“ überhaupt herkommt! Zur Zeit der Gründung regierte Herzog August von Sachsen-Gotha-Altenburg (1772 – 1822). Im Jahre 1802 heiratete der Herzog die hübsche Karoline Amalie von Hessen, Tochter des Landgrafen Wilhelm IX von Hessen Kassel, der seinerzeit als einer der reichsten Landesfürsten galt.

Nach dem Tode von Luise Charlotte, des Herzogs ersten Frau, sorgte sich Herzogin Karoline mütterlich um die erst 15 Tage alte Tochter Dorothea Luise. Herzogin Karoline nahm nicht nur die kleine Prinzessin Dorothea Luise als Pflegekind an, sondern gründete ein Heim für Kleinkinder armer Eltern und engagierte sich für die Mädchenbildung.

Herzogin Karoline Amalie zu Sachsen Gotha-Altenburg wurde Namensgeberin und Gönnerin unseres Karolinums in Altenburg. Testamentarisch vermachte die Herzogin eine hohe Summe für ihre Karolinenschule und fand schnell als Landesmutter hohe Anerkennung bei der Bevölkerung.

Seit der Gründung gab es drei Standorte des Karolinums in Altenburg, bis endlich 1909 ein großes und zweckmäßiges Schulgebäude am Hospitalplatz erbaut wurde.
Dieses schöne Gebäude im Jugendstil bekam im Jahre 2000 wieder seinen ursprünglichen Namen zurück und nennt sich nun, staatliche Grundschule Karolinum. Dieses ehrwürdige Gebäude, dass durch seine besonders stilvollen Architektur beeindruckt, vermittelt eine seltsame Aura der Geborgenheit, die wohl schwer zu erklären sein mag. Es ist daher wohl verständlich, dass ehemalige Schülerinnen und Schüler, liebevoll von ihrem Karolinum sprechen.

Im Schuljahr 2007/2008 sind es bei 250 Schülerinnen und Schüler in 4 Schuljahren, 12 Klassen, die unser Karolinum mit Leben erfüllen. Selbstverständlich hat auch an diesem Gebäude der Zahn der Zeit genagt und wird gerade saniert. Die bisher geleisteten Sanierungsarbeiten machen gute Fortschritte und im Oktober 2007 wird unser Dach neu eingedeckt sein. Noch warten weitere Sanierungsarbeiten, die zwar notwendig, aber wirtschaftlich doch sehr aufwendig sein werden. Die Aula, sowie die Turnhalle müssen noch instandgesetzt werden und gerade die Aula könnte dann wieder für 300 Schülerinnen und Schüler ausreichend Platz für Aufenthalt und schulische Veranstaltungen bieten.

Nicht nur die Rektorin Fr. Rüdiger mit ihrem Lehrerkollegium wünschen sich die weitere Sanierung dieses ehrwürdigen Gebäudes für ihre Schülerinnen und Schüler, sondern viele Altenburgerinnen und Altenburger, die ihre Schulzeit im Karolinum verbringen durften. Es gibt noch viele aufwendige Sanierungsarbeiten zu leisten und der Förderverein der Grundschule Karolinum ist für jede finanzielle Unterstützung dankbar. Sicherlich wird man auch auf staatliche Zuschüsse angewiesen sein, natürlich mit der Hoffnung auf Bewilligung.

Seit Juli 2007 arbeiten wir gemeinsam an einer Schulchronik, die umfassender informieren wird und sicherlich den einen oder anderen an seine behütete Schulzeit erinnern lässt. Voraussichtlich wird die Chronik pünktlich zum 100-jährigen Bestehen unseres Schulgebäudes am 20. Oktober 2009 erscheinen. Für eine Chronik sind natürlich viele Informationen notwendig und es werden weitere Recherchen erforderlich sein, um eine umfassende Chronik auszuarbeiten. Deswegen wären wir sehr dankbar, wenn uns Bilder und anderes Informationsmaterial zur Verfügung gestellt werden könnte.

Im Andenken an die Herzogin Karoline, die als Namensgeberin und Gönnerin den Grundstein für diese Schule gelegt hat, sowie allen bekannten und nicht bekannten Wohltätern, wollen wir gemeinsam versuchen, diesem schönen Gebäude bis dahin, seinen ursprünglichen Glanz wieder zurück zugeben.

Ansprechpartner:
Frau Marianne Rüdiger (Rektorin)
Staatliche Grundschule Karolinum
Hospitalplatz 8
04600 Altenburg
Tel. 03447 316810
E-Mail: grundschule-karolinum@t-online.de

Förderverein der Grundschule Karolinum
Vorsitzender: Herr Stefan Muskowsky
Tel. 03447 591214

Geschrieben 2007
Verfasser: Martin Klimek